Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil-vernetzt

 

Bild
© Gesamtverband textil+mode

Mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt werden hoch spezialisierte kleine und mittlere Unternehmen mit kleinen Losgrößen und ständig variierendem Fertigungscharakter beim Ausbau ihrer "digitalen Fitness" unterstützt. Der Schwerpunkt des Kompetenzzentrums liegt neben neuen Technologien im Bereich technische Textilien und textile Werkstoffe. Die qualitativ hochwertigen Materialien finden Anwendung in vielfältigen Industriebereichen. Aufgrund der starken Verflechtungen kann am Beispiel Textil das große Potenzial von Digitalisierung und Vernetzung branchenübergreifend veranschaulicht werden.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt bietet qualifiziertes Personal und technisches Knowhow an vier regionalen Anlaufstellen und in der Geschäftsstelle in Berlin:

In allen Anlaufstellen des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt werden digitale Lösungen zur Weiterentwicklung von Produktion und Produkten live erlebbar. Fachvorträge zeigen neue Trends auf, Labtouren informieren zu technischen Möglichkeiten, Praxisworkshops laden zum Ausprobieren von neuen Lösungen ein. Roadshows und Innovationsworkshops in Unternehmen bieten Orientierung vor Ort, unterstützen bei der Vernetzung sowie bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle. Darüber hinaus bietet das Zentrum webbasierte Unterstützung in Form von Lernplattformen und Webinaren.

Projektpartner

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil wird vom Gesamtverband der deutschen Textil-und Modeindustrie e.V. geleitet. Weitere Partner sind die RWTH Aachen, das Deutsche Institut für Textil- und Faserforschung Denkendorf das Sächsische Textilforschungsinstitut Chemnitz e.V. sowie die Hahn-Schickard-Gesellschaft für angewandte Forschung e.V.

 

Projektlaufzeit

01.11.2017-31.10.2020

 

weitere Informationen zum Thema