Veranstaltung

Digitalisierung - Herausforderung und Chancen für Mittelstand & Handwerk

Beispiele aus der Praxis von Gesundheits- und Bauwirtschaft

Cover
© BMWi

Termin: 2.2.2016

Ort:

Im Landschaftspark Duisburg-Nord, Emscherstraße 71, 47137 Duisburg



DIGITALISIERUNG - Herausforderungen und Chancen für Mittelstand und Handwerk

Ganz ähnlich wie seinerzeit die Einführung der Dampfmaschinen den Übergang zur Industrie­gesellschaft markiert, führt heute die Digitalisierung zu tiefgreifenden Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft. 

Die Vorteile für Unternehmen liegen auf der Hand: Geschäftsprozesse werden beschleunigt, die Qualität von Dienstleistungen kann verbessert und Kosten gesenkt werden.

Andererseits stellt sich gerade für mittelständische Unternehmen und Handwerksbetriebe die Frage: was ist der konkrete Nutzen für mein Unternehmen? Wo fange ich mit der Digitalisierung meines Unternehmens an? Welche Kosten kommen auf mein Unternehmen zu? Wer kann mich bei der Umsetzung unterstützen etc.?

Am 2.2.2015 zeigten Praktiker aus mittelständischen Unternehmen, Wissenschaftler und andere Experten anhand konkreter Projektergebnisse, was auch für den Mittelstand und das Handwerk möglich ist. Die Veranstaltung wurde von Vertretern verschiedener Projekte aus der Förderinitiative "eStandards - Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ausgerichtet.

Sechs Projekte aus der Förderinitiative zeigten mit praktischen Beispielen:

  • Die Reduzierung des bürokratischen Aufwands beim Austausch von Sicherheitsdatenblättern (Projekt SDBtransfer)
  • Die Digitalisierung von alltäglichen Prozessen im Bauhandwerk- und Gewerbe (Projekt eBauen)
  • Was Building Information Modelling (BIM) für die Baubranche bedeutet  und wie damit umgegangen werden kann (Projekt BIMiD)
  • Wie die Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft entlang des Behandlungspfades funktioniert (Projekt Standard eCG)
  • Wie Bausteine der Prozessdigitalisierung für verschiedene Prozesse in und zwischen Unternehmen aussehen können (Projekt eStep Mittelstand)

Vorträge der Veranstaltung:

Weitere Informationen finden Sie hier:

Veranstaltungsprogramm

Pressemitteilung

Rückblick: BIMiD

Rückblick: SDBtransfer

weitere Informationen zum Thema

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Alfons Rathmer
c/o Standard eCG
Hochschule Niederrhein
Reinarzstr. 49
47805 Krefeld

E-Mail

Norbert Kluger
c/o SDBtransfer
BG BAU - Prävention
Hungener Straße 6
60389 Frankfurt am Main

E-Mail