Praxisbeispiele

Der digitale Wandel verändert unsere Gesellschaft,  unsere Wirtschaft und unser Arbeitsleben und auch die Anforderungen an die Aus- und Weiterbildung. Vom Ingenieursbetrieb über  die Schreinerei bis bin zum Papierverarbeitenden-Betrieb: Von der Digitalisierung sind beinahe alle Betrieb betroffen. Das hat auch Implikationen für die Qualifizierung der Mitarbeiter. Doch wie sieht das in der Praxis konkret aus. Antworten finden Sie hier.

doorpage

Weiterbildung für Ingenieure: Systems Engineering

Der eine arbeitet als CAD-Konstrukteur sehr nah am Produkt und sucht den Blick für das Ganze. Der andere stellt sich als künftiger Entwicklungsleiter die Frage, wie er die Prozesse seiner Abteilung und die Zusammenarbeit mit anderen Bereichen steuern kann: Michael Schürmann und Stephan Musiolik sind Teilnehmer des "Bildungsmotors" im Spitzencluster it's OWL.

Doorpage

Wie Schreinerei-Lehrlinge im Austausch lernen

Maik Rönnefarth leitet eine Schreinerei im Rheinland­-Pfälzischen Dernau, die den Spitznamen die "Holzwürmer" trägt ­ ein familiärer Betrieb mit 25 Mitarbeitern. Um seinen Auszubildenden unterschiedliche Perspektiven auf ihren Beruf zu ermöglichen, hat Maik Rönnefarth den Lehrlingsaustausch der Schreiner-Innung Ahrweiler initiiert.

doorpage

Papier Liebl: Der Wandel in den Köpfen

Seit zwei Jahren betreut Wolf Sternberg federführend den digitalen Wandel beim Regensburger Mittelständler Papier Liebl mit 180 Mitarbeitern. Dabei hatte man ihn dort zunächst gar nicht als Change Manager eingestellt, sondern als Leiter des Bereichs eCommerce.