Praxisbeispiele

Die Digitalisierung wandelt unsere Wirtschaft und damit auch unsere Betriebe und ihre Geschäftsmodelle. Denn sie macht die Kunden zu gut vernetzen und informierten Akteuren. Dadurch gewinnen sie erheblich an Einfluss auf den Markt. Um auch künftig wettbewerbsfähig zu sein, sollten Unternehmen deshalb schon heute ihre Geschäftsmodelle auf die Kunden des digitalen Morgen ausrichten. Wie dies beispielhaft funktioniert zeigen folgende Beispiele aus der Praxis.

doorpage

Fünf für die Digitalisierung: Wie Oerlikon Manmade Fibers digitale Geschäftsmodelle entwickelt

Auf Technologieführerschaft kann man sich nicht ausruhen. Beim Segment Manmade Fibers des Maschinen- und Anlagenbauers Oerlikon gibt es eine Arbeitsgruppe, die neue, digitale Geschäftsmodelle entwickelt, um das Unternehmen auch in Zukunft an der Weltspitze zu halten.

doorpage

Wie das Handwerk neue Geschäftsmodelle konstruiert

Viele Handwerksbetriebe nutzen digitale Technologien, um effizienter zu arbeiten. Einige, wie dieMeisterTischler, gehen noch einen Schritt weiter: Sie lernen aus der Zusammenarbeit mit IT-Betrieben und zeigen, dass sich neue Geschäftsmodelle auch im Handwerk verwirklichen lassen.

doorpage

Der digitalisierte Zander: Die Fischmaster GmbH entwickelt die Fischproduktion der Zukunft

Eric Nürnberger ist Fachmann für IT - und für Zander. Indem er beides zusammengeführt hat, ist ein vollkommen neues Geschäftsmodell entstanden, das die Fischproduktion revolutioniert.