User-Centered-Design

Anleitung des Projekts UseTree

 

Erste Seite
© UseTree

 

Bei der Konzeption eines interaktiven Systems ist es durchaus ratsam sich an den Bedürfnissen der Nutzer zu orientieren. Das Betreiben von Marktforschung und das Einholen von Kundenfeedback sind Methoden, um Meinungen und Anschauungen im Vorfeld oder retrospektiv zu ermitteln. Sie schlagen die Brücke zwischen Unternehmen und (potenziellen) Nutzern. Oftmals sind diese Methoden jedoch nicht genug. Während schwerwiegende Fehler und Ärgernisse zumeist klar und direkt von Anwendern artikuliert werden, dringen die kleineren Probleme, die im Alltag der Benutzung für Unmut sorgen, häufig nicht bis an das Ohr der Entwickler.

Auch das Einholen von Meinungen zu zukünftigen Entwicklungen ist mit solchen Methoden nur eingeschränkt möglich. Unter Umständen werden Wünsche oder Features von den Nutzern genannt, wenn man sie danach fragt. Dennoch sind die Hersteller damit nicht aus der Verantwortung genommen, wenn es um deren Umsetzung im Produkt geht. Hierbei stellen sich nämlich Fragen nach der konkreten Ausgestaltung von neuen Interaktionselementen, einer sinnvollen Integration der Features in die bisherigen Workflows oder manchmal auch nach der Angemessenheit der Kundenwünsche.

weitere Informationen zum Thema