Veranstaltung

Mittelstand-Digital auf der Hannover-Messe 2018

 

WIK GmbH
© WIK GmbH

Beginn: 23.4.2018

Ende: 27.4.2018

Ort:

Messegelände, 30521 Hannover



Mittelstand-Digital wird sich auch in 2018  mit spannenden Vorträgen, Eye-Catchern und interessanten Mitmach-Exponaten auf dem Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Halle 2, Stand C 28 (Research and Technology) bei der Hannover Messe präsentieren.

Der Fokus der Vorträge und Exponate auf der Hannover Messe 2018 liegt auf dem Themenbereich "Sicherheit und Recht". Durch die zunehmende Vernetzung der Akteure und den Einsatz automatisiert agierender und kommunizierender Maschinen entstehen neue Austauschverhältnisse, neue Abhängigkeiten und Risiken. Hier werden zahlreiche neue Fragen und Herausforderungen aufgeworfen: Wem gehören z.B. die Daten, die eine Maschine erzeugt? Darf eine Maschine die Daten Dritter verschneiden oder löschen? Dürfen die in Smart Data verwandelten Rohdaten eines Herstellungsprozesses im Rahmen eines neuen Geschäftsmodells zur Handelsware gemacht und weiterveräußert werden? Im Expertenforum Mittelstand-Digital werden Fragen im Bereich IT-Sicherheit, Datenschutz, das Recht an Daten, geistiges Eigentum und Know-how-Schutz, Haftung und Vertragsrecht zusammengetragen und Lösungsansätze vorgestellt.

Das kostenfreie Mittelstand-Digital Expertenforum zum Thema "Erfolgreiche Digitalisierung im Mittelstand - mit (IT-)Sicherheit?!" findet am Donnerstag, den 26.04.2018 von 10-12 Uhr am Stand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie in Halle 2, Stand C28 statt. Die anschließende geführte Besuchertour startet ebenfalls von dort aus.

Vortragsprogramm 

10:00 Uhr Begrüßung
Martin Lundborg, Abteilungsleiter Kommunikation und Innovation, WIK Consult GmbH

10:10 Uhr Einführung "Erfolgreiche Digitalisierung von Geschäftsprozessen im Mittelstand - mit (IT-)Sicherheit?!"
Holger Schneider, Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse, c/o FTK e. V., Dortmund

10:15 Uhr Vorträge und Praxisbeispiele

  • Aktuelle Lage der IT-Sicherheit in KMU: Ausgewählte Ergebnisse aus einem Projekt im Rahmen der BMWi-Initiative IT-Sicherheit in der Wirtschaft
    Annette Hillebrandt, WIK Consult GmbH, Bad Honnef
  • Praxisbeispiel Mittelstand 4.0-Agentur Kommunikation:
    Digitalisierung in der Gesundheitswirtschaft: Dimensionen der Informationssicherheit
    Dr. Alexander Schachinger, Gründer und Geschäftsführer, EPatient RSD GmbH, Berlin
  • Praxisbeispiel Mittelstand 4.0-Agentur Handel:
    Betrug und Betrugsprävention im E-Commerce: Welchen Risiken Händler heute gegenüberstehen und was man beachten sollte
    Holger Seidenschwarz, Mittelstand 4.0-Agentur Handel c/o ibi research GmbH, Regensburg

  • Praxisbeispiel Mittelstand 4.0-Agentur Cloud:
    IT-Sicherheit aus der CloudPraxisbeispiel Mittelstand 4.0-Agentur Cloud:
    Bernd Dettmers, Cyber Security Specialist/Penetrationtester, net.e - Network Experts GmbH, Aurich

  • Praxisbeispiel Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse:
    IT-Sicherheitsanalyse mit SiToM: Ein erster wichtiger Schritt zu einem sicheren Unternehmen
    Roland Hallau, Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse, c/o tti Magdeburg GmbH

12:00 Uhr Ende des Expertenforums
Im Anschluss: Geführte BesuchertourStart: 12:15 Uhr am BMWi-StandHalle 2, Stand C28, über das Gelände zu weiteren Mittelstand-Digital-Projekten

 

Außerdem finden folgende weitere Vorträge des Mittelstand-Digital-Netzwerks statt:

23. April, 14:00 Uhr
Charakterisierung des elektronischen Datenaustauschs mit Hilfe von eStandards

23. April, 16:00 Uhr
Roboter Live Hacking - Gezielte Spionageattackenauf Industriesysteme und Angriffe auf Industrie-Roboter

27. April, 11:30 Uhr
Räuchermännchen - Daten und Datenhoheit in digitalisierten Arbeitsprozessen

27. April, 12:30 Uhr
IT Sicherheit und Recht: Wissensbox Recht 4.0

27. April, 14:00 Uhr
Nutzung von Social Media Daten zur Gewährleistungder Produktsicherheit und zur Absicherung von sich aus dem Produkthaftungsgesetz ergebenden Risiken

 

Exponate

  • Sicherheitstool Mittelstand SiToM der Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse
  • Sichere Cloud-Sensorplattform für die Industrie 4.0 des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Stuttgart
  • Spielstation IT-Sicherheit des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Stuttgart
  • Digitale Produktions- und Auftragssteuerung von Räuchermännchen in Echtzeit des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Chemnitz

 

Weitere Mittelstand-Digital-Projekte auf der Hannover Messe 2018

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg 

Mittelstand 4.0-Mobil: Die einzigartige mobile Demonstrationsumgebung bietet Digitalisierungslösungen zum Anfassen und Ausprobieren. Mit dabei: Ein Handschuh, der Barcodes scannen und Feedback geben kann. 

Außenbereich vor Halle 8

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen 

Projekt MESA: In Kooperation mit dem Bremer Institut für Logistik und Produktion wird demonstriert, wie digitale Medien die Berufsausbildung verbessern können. Ein Schweißer bekommt beispielsweise während der Arbeit bereits Rückmeldung darüber, wie er seine Arbeit justieren kann. Auszubildende können zeit- und ressourcensparend virtuell trainieren. 

Demonstrator: Zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT) zeigt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen ein akustisches Maschinenüberwachungssystem. Es erkennt Störgeräusche objektiver als das menschliche Gehör und spürt bis zu 99 Prozent aller Fehler auf. 

Halle 2, Stand C 22 (Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Chemnitz 

Arbeit 4.0-Demonstrator: Die berufliche Nutzung privater Endgeräte, Telearbeit und Home-Office ermöglichen örtlich und zeitlich flexibles Arbeiten. Es werden praktische und sinnvolle digitale Umsetzungsmöglichkeiten gezeigt. 

Halle 4, Stand F 24 (Gemeinschaftsstand der IHK Chemnitz) 

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Cottbus

Präsenz auf dem Firmengemeinschaftsstand.

Halle 9, Stand A 12 (Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt

Präsenz auf dem Gemeinschaftsstand Hessen Trade & Invest

Halle 8, Stand A 31

Demonstrator: Die Zukunft der Arbeit wird mithilfe von Google Glasses-Anwendungen und Apps zur digitalen Arbeitsorganisation erfahrbar gemacht.

25. April - Pavillon P 36 (Generalfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund

Exponate:
SmartFM:
Die webgestützte Anwendung ermöglicht digitales Fehlermanagement in der Fabrik der Zukunft. Fehler entlang der Wertschöpfungskette werden erfasst, ausgewertet und visualisiert.

RapidCPS: Mit den richtigen Werkzeugen können mechanische und elektronische Bauteile schnell und einfach digitalisiert und vernetzt werden. Solche cyber-physischen Systeme bringen Unternehmen ins Internet der Dinge.

Pavillon P 36 ( Generalfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzenrums Hannover)

Demonstrator:
Vernetzung und Informationsassistenz in der Montage: Gestaltung von Arbeitsplätzen und Schulung von Mitarbeitern in der Fertigung durch virtuelle Realität

Halle 16, A 04 (OWL-Gemeinschaftsstand)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards

Umsetzungsprojekte: Eine optimierte, digitale Tourenplanung wird mittels offener, freier Standardsoftware gezeigt. Außerdem ermöglicht das standardisiere "Digitale Wartungsprotokoll Wasserwirtschaft" einen Einblick in offene, interoperable Prozessintegration.

Pavillon P 36 (Generalfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover)

Messerundgang: Jörg Siegmann und Dr. Erich Behrendt vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards führen unter dem Motto "Digital ist nicht gleich Digital: Mit eStandards zu Industrie 4.0" über die Messe. 

23. April, 11:00 - 13:00 Uhr

Halle 16, A 04 (RegionRuhr-Gemeinschaftsstand)

Unternehmertalk: Thema ist "Simulation meets eStandards: Daten und Prozesse digital simulieren und vernetzen mit freien, offenen Standards". Impulse geben u.a. Wolfgang Brose, KOSIM kompetenzNetz simulation, und Dr. Erich Behrendt, Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum eStandards.

23. April, 16:30 Uhr

Pavillon P 36 (Generalfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover

Generalfabrik: Digitalisierungslösungen für kleine und mittlere Betriebe hautnah erleben in der mobilen Fabrik: Konfiguration von individuellen Kugelschreiber in Losgröße 1.

Pavillon P 36

Live-Demonstration: Unter dem Motto "Digitalisierung zum Anfassen!" mit Eike Asche, André Heinke und Dr. Michael Rehe vom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Hannover.

23. - 27. April, täglich 10.30 - 11.30 Uhr

Pavillon P 36 (Generalfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Hannover)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Ilmenau

Demonstratoren: Ein Sensorik-Koffer, sensorintegrierte Werkzeige, 3D-Druckelemente bieten Einblicke in die Modellfabrik des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Ilmenau.

Halle 4, Stand F 34 (Thüringen-Gemeinschaftsstand der Landesentwicklungsgesellschaft)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken

Demonstratoren: Mit Predictive Quality und Robotic Process Automation zeigt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Saarbrücken, wie künstliche Intelligenz vorausschauende Analysen und Steuerung bei Maschinen ermöglicht und effizienter produziert werden kann.

Halle 2, Stand B 46 (August-Wilhelm Scheer Forschungsinstitut)

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Siegen

Demonstratoren: Assistenz- und Kollaborationssysteme, Datenvisualisierung und Gamification machen qualifizierte Arbeit im digitalen Wandel erlebbar.

Halle 7, Stand C 29

 

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Textil vernetzt

Präsenz auf eigenem Stand:

Halle 8, Stand C 08

Vernetzte Stickmaschine: Die Projektpartner Hahn-Schickard und das Deutsche Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) zeigen digitales Engineering mit einer völlig vernetzten, mit Sensoren ausgestatteten Stickmaschine.

Halle 6, Stand C 18 (innBW-Gemeinschaftsstand)

weitere Informationen zum Thema

Veranstaltungen

Ansprechpartner

Anne Stetter
WIK GmbH
Mittelstand-Digital Begleitforschung
Rhöndorfer Str. 68
53604 Bad Honnef

E-Mail

Holger Schneider
Mittelstand 4.0-Agentur Prozesse c o
FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation und Kooperation e.V.
Martin-Schmeißer-Weg 4
44227 Dortmund

E-Mail