Navigation

08.01.2020 -

Fachkonferenz
Work in Progress – Der Mensch in der Industrie 4.0

Einleitung

Beginn: 10.02.2020 - 08:30 Uhr
Ort: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorstraße 34-37
10115 Berlin
Logo BMWi

© Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Die digitale Transformation verändert alle Aspekte der Industrie: Produktion, Vertrieb – und die Arbeit in der Industrie selbst. Im Leitbild 2030 der Plattform Industrie 4.0 sind gute Arbeit und Bildung Schlüsselaspekte zur Gestaltung von Nachhaltigkeit in den Ökosystemen der Zukunft.

Schwerpunkte bilden die Themen Weiterbildung, Künstliche Intelligenz sowie agiles Arbeiten im Fokus der Industrie. Die damit einhergehenden Entwicklungen haben das Potential, Unternehmen grundlegend zu verändern und unsere Volkswirtschaft zu verändern. Die Fachkonferenz betrachtet diese Thematiken aus verschiedenen Perspektiven und ist praxisnah ausgerichtet.

Programme und Maßnahmen verschiedenster Unternehmen werden präsentiert und weitergedacht, unternehmerische Realität und arbeitstheoretische Zukunft in außergewöhnlichen Veranstaltungsformaten abgeglichen, politische Maßnahmen und unternehmerischer Alltag in Podiumsdiskussionen diskutiert. Die Konferenz hat zum Ziel, Antworten auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit zu geben: Wie wird die Zukunft der Arbeit in der Industrie aussehen?

Die anschließende Abendveranstaltung wird eröffnet mit Impulsen von Zukunftsforscher Michael Carl und Autor Daniel Goffart („Das Ende der Mittelschicht“). In der anschließend geplanten Podiumsdiskussion nehmen Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales zusammen mit Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender IG Metall diesen Blick in die Zukunft auf und diskutieren u.a. die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für gute Arbeit.

Weiterführende Informationen

Telefon 02224 922 544
mittelstand-digital@wik.org