Navigation

03.06.2020 - Unternehmensprozesse

Methoden und Use Cases zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen

Einleitung

Beginn: 30.06.2020 - 09:50 Uhr
Ende: 30.06.2020 - 11:15 Uhr
Ort: Online
Logo Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel

© Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel

Unabhängig davon, ob ein Unternehmen Produkte oder Dienstleistungen anbietet: Es stellt sich immer wieder die Frage, wie ein Unternehmen sein Angebot in der digitalen Welt darstellen und es durch Vernetzung in Echtzeit mit der realen Welt in Verbindung stellen kann.

Beim Ablauf eines Geschäfts werden materielle oder immaterielle Objekte wie Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse erzeugt. Um Wettbewerbsfähigkeit zu bewahren und für die Zukunft besser gerüstet zu sein, muss ein Unternehmen sein Geschäft umfassend digitalisieren. Im Webinar zeigen wir Ihnen Methoden zur Digitalisierung und Erfassung von realen Objekten und deren Anwendungsfälle aus der Praxis.

Dieses Webinar ist Teil unserer Veranstaltungsreihe „Truly Digital“ des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Kiel. Der nächste Teil widmet sich dem Themenschwerpunkt Datenanalyse und -verwaltung im Zeitalter von Big Data. Kommen Sie zu unserer „Truly Digital“ Veranstaltungsreihe und machen Sie sich fit für die digitale Welt!

Zielgruppe:

  • Kleine und mittelständische Unternehmen,
  • Interessierte an der Digitalisierung

Kosten: kostenfrei, vorherige Anmeldung notwendig

Agenda

9:50 Online-Meeting Check-In

10:00 Begrüßung und Einleitung

10:10 Vortrag: Digitalisierung - richtig Vernetzen

Wir zeigen Ihnen Methoden und Anwendungen für drahtlose Vernetzung und Ortung im Umfeld einer Smart City. Wir demonstrieren die digitale Erfassung von Waren- bzw. Datenströmen sowie die Vernetzung von Systemen mit Low Power Wide Area Netzen (LPWAN), die als Mittler zwischen Mitarbeiter*innen, Maschinen und Management fungieren.

Swen Leugner, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Technische Hochschule Lübeck

10:35 Vortrag: Digitaler Zwilling, Drilling oder doch ein HMI?

Was wäre, wenn es einen Digitalen Zwilling meines Produkts gäbe? In diesem Vortrag geht es um die Verwirklichung von Visionen. Darum, wie man aus einem disruptiven Impuls ein konkretes Projekt initiiert und umsetzt. Am Beispiel eines Weltmarktführers im Bereich Maschinen- und Anlagenbau mit Schwerpunkt Förder- und Verarbeitungslogistik gehen wir auf die Voraussetzungen und Chancen ein, die ein Digitaler Zwilling mit sich bringt. Dabei beleuchten wir neue Use Cases, gänzlich neue Geschäftsmodelle und wie diese gewinnbringend umgesetzt werden können.

Jannes Rühmann, Business Development Manager, UXMA GmbH & Co. KG

11:00 Offene Diskussionsrunde

11:15 Ende der Veranstaltung

Weiterführende Informationen

Telefon 02224 922 544
mittelstand-digital@wik.org