Navigation

08.01.2021 - IT-Sicherheit

Hackerangriffe - Kriminelle zielen nun auf den Mittelstand

Einleitung

Beginn: 18.01.2021 - 14:00 Uhr
Ende: 18.01.2021 - 15:00 Uhr
Ort: Online
Logo Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen

© Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen

Jeder hat schon einmal von Hackerangriffen gehört, doch die wenigsten fühlen sich wirklich angesprochen oder sehen das Risiko. Mit Aussagen wie: „Hacker haben es doch nur auf große Unternehmen abgesehen“ oder „Hackerangriffe gibt es nur in Hollywood-Filmen“, beruhigen sich Unternehmen und wiegen sich in Sicherheit.

Folgen für Unternehmen weitreichend

Leider weit gefehlt. Hackerangriffe betreffen jeden, egal ob kleines oder mittleres Unternehmen oder Konzern, egal ob national oder international. Laut Allianz Risk Barometer 2020 sind Hackerangriffe erstmals das wichtigste Geschäftsrisiko weltweit. Dafür wurden mehr als 2.700 Risikoexperten aus über 100 Ländern zu relevanten Unternehmensrisiken befragt. IT-Gefahren sind demnach präsenter und allgegenwärtiger als je zuvor. Dabei nimmt die Qualität der Angriffe zu und entwickelt sich stets weiter. Datendiebstähle und Erpressung sind ein beliebtes Mittel, um Unternehmen unter Druck zu setzen. Die daraus folgenden Schadensersatzklagen fügen dem Unternehmen zusätzlich Schaden zu, denn bereits der Verlust von mehr als einer Million Datensätzen können das Unternehmen bis zu 38 Millionen Euro kosten. Auch der Mittelstand ist längst in den Fokus von Kriminellen geraten.

Vorhandene Mittel zur Abwehr nutzen

Bereits durch einfache Maßnahmen kann das Einfallstor für Angreifer minimiert und der Schaden eines Angriffes minimiert werden. Oft sind die nötigen Mittel in Form von Hardware und Software bereits vorhanden. Es bedarf nur einer sorgfältigen Justierung der Einstellungen. In diesem Vortrag erfahren die Teilnehmenden, wie kriminelle Hacker vorgehen. Es wird gezeigt, wie ein Angriff abläuft und welche Auswirkungen ein solcher Angriff haben kann.

Referent ist Sascha BolmerGründer und Geschäftsführer der Alphasolid IT GmbH. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung

Es handelt sich bei der Veranstaltung um eine Kooperation zwischen dem MEMA Netzwerk der Emsland GmbH und dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt über die Internetseite des MEMA Netzwerks

Referent ist Sascha Bolmer, Gründer und Geschäftsführer der Alphasolid IT GmbH. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Weiterführende Informationen

Telefon 02224 922 544
mittelstand-digital@wik.org