Navigation

Nachhaltige Digitalisierung 2.0: Covid-19 und der European Green Deal als Paradigmenwechsel

Einleitung

Beginn: 14.10.2021 - 10:00 Uhr
Ende: 14.10.2021 - 16:15 Uhr
Ort: Online
Logo Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards

© Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum eStandards

Welche Chancen und Risiken entstehen im unternehmerischen Alltag und welche Lösungsansätze haben sich unter Wettbewerbsbedingungen bewährt?

Wir erleben eine Zeit des starken Umbruchs. Althergebrachte Geschäftsmodelle weisen angesichts der Pandemie und zunehmender Nachhaltigkeitsanforderungen erhebliche Defizite auf. Digitalisierung und nachhaltigkeitsorientierte Innovationen drängen sich in den Vordergrund. Dies sind auf der einen Seite Herausforderungen, die Unternehmen meistern müssen. Andererseits bergen sie aber auch Chancen, um bestehende Geschäftsmodelle nachhaltig, krisenfester und zukunftsorientierter auszurichten.

Der auf Digitalisierung und Klimaschutz ausgerichtete europäische Wiederaufbauplan Next Generation EU und der European Green Deal bieten dabei Orientierung und handfeste Unterstützung. Während es zwar Pionierunternehmen bereits gelingt, Nachhaltigkeitsanforderungen mit digitalen Mitteln in Wettbewerbsvorteile im Kerngeschäft zu übersetzen, stellt die Verknüpfung von Nachhaltigkeits- und Digitalisierungsaktivitäten für das Gros der Unternehmen allerdings eine größere Herausforderung dar.

In der ganztägigen Konferenz steht der Austausch von Erkenntnissen und Akteuren aus der Praxis im Vordergrund.

Diese Leitfragen stehen im Zentrum der Veranstaltung:

  • Welche Synergiepotentiale und Zielkonflikte bestehen zwischen Digitalisierungsprozessen und Maßnahmen zur Erreichung von Nachhaltigkeitszielen in Unternehmen?
  • Welche Herangehensweisen und Lösungsansätze haben sich im unternehmerischen Alltag unter Wettbewerbsbedingungen bewährt?

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weiterführende Informationen

Telefon 02224 922 544
mittelstand-digital@wik.org