Navigation

14.09.2020 - Unternehmensprozesse

Perceived Quality – Subjektive Kundenwahrnehmungen nutzen

Einleitung

Beginn: 26.01.2021 - 09:00 Uhr
Ende: 26.01.2021 - 10:00 Uhr
Ort: Online
Logo Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Dortmund

© Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Dortmund

Perceived Quality stellt die klassische Produktentwicklung vor große Probleme: Die Herausforderung besteht nicht darin, die klar kommunizierten Forderungen des Kunden durch stringente Einhaltung des Lastenhefts umzusetzen, sondern vielmehr müssen Entwicklung und Produktion die Wünsche, Bedürfnisse und Emotionen, die der Kunde "wahrnimmt", in ein Produkt zu überführen. Das Qualitätsmanagement steht dabei vor der Aufgabe, diese "Wahrgenommene Qualität" sicherzustellen.


Viele Organisationen versuchen heutzutage mit unterschiedlichen Herangehensweisen Perveived Quality in ihren Abläufen und im Bewusstsein zu verankern; die erste Hürde stellt dabei häufig die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses dar - innerhalb und außerhalb der Qualitätsmanagement-Abteilung. In diesem Fachvortrag werden Möglichkeiten der Integration von Perceived Quality in Organisationen diskutiert. Darüber hinaus werden (theoretische und praktische) Methoden vorgestellt, wie das "Wahrgenommene" des Kunden gemessen werden kann, iterativ entwickelt werden kann und welche Informationskanäle für diese Aufgabe am besten geeignet sind.


Kann ich aus einem Tweet wirklich die Qualität der nächsten Produktgeneration ablesen?


In dem Webinar erhalten Sie außerdem einen Überblick über die kostenfreien Unterstützungsangebote von Digital in NRW.


Referent des Webinars ist Kristof Briele, M. Sc., der in seinen Tätigkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen und im Kompetenzzentrum Digital in NRW die Themen KMU, Mittelstand und Digitale Transformationen in Prozessen und Produktion seit Jahren praxisnah vereint. Er steht Ihnen für Rückfragen unter Telefon +49 151-72921977 zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Weiterführende Informationen

Telefon 02224 922 544
mittelstand-digital@wik.org