Themen: Vernetzte Produktion, Assistenzsysteme, Digitale Geschäftsmodelle, Informations- und Planungssysteme, IT-Sicherheit, Kommunikation digitalisieren, Unternehmensprozesse, Usability und User Experience, Veränderungsmanagement, Vernetzte Wertschöpfungskette
Branchen: Industrie, Verarbeitendes Gewerbe, Energie, Handwerk und Bauen, Logistik (Transport & Verkehr), Dienstleistungen
Ort: Eschberger Weg 46, 66121 Saarbrücken
Demofabrik

© ZeMA gGmbH

Das Mittelstand-Digital Zentrum Saarbrücken unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der digitalen Transformation. Durch den Einsatz innovativer digitaler Anwendungen und neuer Technologien sollen die Unternehmen gezielt gefördert werden. Das kostenfreie und praxisorientierte Angebot des Zentrums umfasst Informations-, Qualifikations-, Demonstrations- und Vernetzungsformate sowie die Unterstützung bei der Umsetzung von Praxisprojekten. Die Angebote richten sich an produzierende Unternehmen (inkl. produktionsnahe Dienstleister und Handwerk), Informations- und Kommunikationstechnik und den Dienstleistungssektor.

Schwerpunkte des Zentrums


1. Bürodigitalisierung

  • Welche Prozesse im Unternehmen können mit geringem Aufwand (teil-) automatisiert werden?
  • Können bestimmte Beratungstätigkeiten durch datenbasierte Assistenzsysteme unterstützt werden?
  • Welche KI-Anwendungen können im Unternehmen eingesetzt werden?

2. Wandlungsfähige (Produktions-)Systeme

  • Welche wandlungsfähigen Systeme können in der Produktion eingesetzt werden?
  • Wie können Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse einfache Programmanpassungen durchführen?
  • Wie können Montagesysteme automatisiert werden?

3. Smarte Sensorik & Prozessvirtualisierung

  • Wie kann durch einen einfachen Umbau bestehender Anlagen eine effizientere Datenerfassung ermöglicht werden?
  • Was ist ein digitaler Zwilling?
  • Wie kann ich VR/AR-Anwendungen nutzen?

4. Energie- & Ressourceneffizienz

  • Wie kann das Energiemanagement intelligent gestaltet werden?
  • Welche digitalen Lösungen und klassischen Planungsmethoden stehen zur Verfügung um die CO2-Emissionen zu verringern?
  • Welche Potenziale hat ein Unternehmen in den Bereichen Kreislaufwirtschaft und Refabrikation?

5. Künstliche Intelligenz

  • Wie kann KI die Produktivität im Unternehmen steigern?
  • Wie können Mitarbeiter befähigt werden KI zum Einsatz zu bringen?
  • Welche Chancen und Risiken ergeben sich durch KI-Anwendungen?

6. Digitale Unternehmenskultur

  • Was ist eine digitale Unternehmenskultur und wie kann diese im Unternehmen gefördert werden?
  • Wie können Mitarbeiter bei der Gestaltung einer digitalen Unternehmenskultur miteinbezogen werden?
  • Wie können, im Hinblick auf Industrial IT-Security, die Lieferketten sicher gestaltet werden?

Das Thema (KI)-Bürodigitalisierung ist ein Alleinstellungsmerkmal des MDZ Saarbrücken.

Demonstratoren des Zentrums

Das Zentrum in Saarbrücken verfügt über einen großen Demonstratoren-Park (>4000m²) mit über 30 Demonstratoren. Hier werden Industrie 4.0 Technologien, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Cybersicherheit in der Produktion und im Büro beleuchtet und erlebbar gemacht. Die Demonstratoren umfassen dabei zahlreichen Themen, wie zum Beispiel:

  • Im Büro: Rechnungsautomatisierung, intelligente Kommissionierung durch Augment Reality, ortsunabhängige Wartung von Maschinen, Virtual Reality in der Ausbildung, KI-gestützte Angebotskalkulation, etc.
  • In der Produktion: Mensch-Roboter-Kooperation, vernetzte Produktion, Daten-Fabrik, Retrofit von Bestandsanlagen, vorzeitige Schadenserkennung durch Maschinelles Lernen, Assistenzsysteme für die Kreislaufwirtschaft, KI- Maker-Space, etc.

Unterstützungsangebote für Unternehmen

Das Zentrum bietet sowohl Einsteigern, Fortgeschrittenen als auch Experten, unabhängig vom jeweiligen digitalen Reifegrad (Größe, digitale Affinität, Vorerfahrung, Unternehmenskultur, Infrastruktur), situationsgerechte und maßgeschneiderte Unterstützung. Unternehmen werden auf ihrem Weg der Digitalisierung mit unterschiedlichen Angeboten, beginnend mit Sensibilisierungsformaten wie Informationsveranstaltungen und Unternehmenssprechstunden über Workshops bis hin zu Digitalisierungsprojekten, begleitet:

  • Informieren: Sprechstunden, Potenzialanalysen, Infoveranstaltungen, Open-Lab, KMU-Future Days, KI-Konferenzen
  • Qualifizieren: Workshops, Escape Room zu IT-Sicherheit
  • Demonstrieren: Technologieführung
  • Umsetzen: Ideenwerkstätte, Praxisprojekte
  • Vernetzen: Vernetzungswerkstätte, Start-ups meet KMU, Expertenplattform

Die Angebote spiegeln die ganze thematische Bandbreite des Zentrums wider und richten sich innerhalb der Unternehmen an Geschäftsführung, Führungskräfte sowie Mitarbeitende aus allen relevanten Unternehmensbereichen.

Projektlaufzeit: 01.09.2022 - 31.08.2025

Fördersumme: 5,3 Mio. €

Projektpartner:

Das Konsortium des Mittelstand-Digital Zentrums Saarbrücken besteht aus:

  • dem ZeMa, Zenrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik gGmbH
  • dem AWS-Institut für digitale Produkte und Prozesse gGmbH (AWSi)
  • und dem saarland.innovation&standort e. V. (saaris)