Logo Mittelstand-Digital

© BMWi

Heute findet im Bundeswirtschaftsministerium der Mittelstand-Digital-Kongress 2018 statt. Zentral wird es darum gehen, wie Künstliche Intelligenz (KI) durch kleine und mittlere Unternehmen genutzt werden kann.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Künstliche Intelligenz ist längst keine Zukunftsmusik mehr, sondern wird Realität – auch im deutschen Mittelstand. Sie ermöglicht Entscheidungen, höhere Effizienz sowie neue Produkte und Dienstleistungen. Das schafft Wachstum und Arbeitsplätze. Auch auf anderen Feldern schreitet die Entwicklung digitaler Funktionen und Geschäftsmodelle voran. Mit den Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren unterstützen wir kleine und mittlere Unternehmen dabei, sich für die Zukunft aufzustellen.“

Alle 25 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren stellen sich und die von den Zentren begleiteten Praxisbeispiele auf dem heutigen Kongress vor. Sie veranschaulichen, wie kleine und mittlere Unternehmen vom Einsatz unterschiedlicher digitaler Technologien profitieren. Im Anschluss an den Kongress lädt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Berlin zur Abendveranstaltung ein, die gleichzeitig Auftakt der zehnten Mittelstand 4.0-Regionalkonferenz sein wird. Unter dem Thema "Gamification" wird mit unterschiedlichen Anwendungsbeispielen deutlich, welches Potenzial Gamification und Serious Games für Wissensvermittlung, Marketing oder Datenmanagement im Mittelstand haben.

Was ist Mittelstand-Digital?
Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Die geförderten Kompetenzzentren helfen mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Best-Practice-Beispielen sowie Netzwerken, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenfreie Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.